Schriftgröße: A- A A+

Luft im Wasserbett Bubble Sorb (Luftbinder)

  • ArtikelNr.: 333
  • Lieferzeit: 1 - 2 Tage
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
  • Unser Preis: 16,99 €
  • Grundpreis: 42,47 € pro kg
  • inkl. 19% MwSt., inkl. Versand
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung


Luftbinder - Bubble Sorb

Bei starker Luftbildung im Wasserkern (in Kombination mit Optiwet). Bei regional problematischem Wasser kommt es vereinzelt zu starker Luftentwicklung in den Wasserbetten.

Bei besonders starker Luftbildungsproblematik empfehlen wir die Zugabe des Bubble Sorb Luftbinders. Eine Einheit (400 ml) bindet etwa 100 Liter Sauerstoff.

  • bindet unerwünschte Luft
  • einfache Handhabung
  • schnelle Wirkung
  • umweltfreundlich

Bubble Sorb enthält Natriumsulfit, Hilfsstoffe, Benetzungsadditive

Bitte vor Gebrauch stets Kennzeichnungen und Produktinformationen lesen. 

Zum Sicherheitsdatenblatt  hier klicken


Wenn Sie nicht sicher sind aus welchem Grund Sie immer wieder Luft im Wasserbett haben, empfehlen wir voher einen Dip Slides Kombi Test zu machen! So investieren Sie nicht in ein falsches Produkt.

Empfohlene Vorgehensweise bei starker Luftbildung

Testen Sie das Bett mit einem Dip Slide Kombi auf Verkeimung:

a) Bei einem positiven Ergebnis, d.h. verkeimtem Wasser, behandeln Sie das Bett mit einem Aquashock und füllen ca. 10 Tage später einen Konditionierer nach.
Sollte nach dieser Anwendung weiterhin Luft entstehen, siehe b).

b) Negatives Ergebnis: Füllen Sie ein Optiwet in die Wassermatratze (ca. 350 l.), danach gut durchwalken und dann die Matratze ca. 10 -15 min. unverschlossen "ruhen" lassen.
Anschließend das Bett gut entlüften (Anleitungsfilm zum Entlüften) und eine Flasche Bubble Sorb hinzugeben. Dadurch wird eine Pufferung von bis zu 100l Sauerstoff im Wasserbett
erreicht. Der Einfüllstutzen kann nun verschlossen werden. Um auszuschließen, dass das Wasserbett über den Einfüllstutzen Luft zieht und es hierdurch zu unerwünschter Luftblasenbildung kommt, empfehlen wir die Verwendung des Dichtungssstopfen POM. Dieser dichtet, aufgrund seines Dichtungsgummis etwa 10 mm unterhalb des Anschlusszylinders,
auch bei etwas ausgeweiteten Einfüllstutzen sehr gut ab.

Gebrauchsanweisung



Schritt 1: Füllen Sie Optiwet ein: Additiv zur Benetzung und Entspannung

Wirkt gegen erhöhte Luftblasenbildung, die durch die Wasserzusammensetzung verursacht wird ( in Kombination Bubble Sorb ). Der Wirkstoff benetzt sehr gut die Vliese und die Vinylhülle, wodurch angebundene Luft an die Oberfläche getrieben wird. Zudem wirkt Optiwet der Schaumbildungsneigung der Konditionierer entgegen.

Füllen Sie einen Optiwet in eine Wassermatratze mit ca. 350 l (= eine Hälfte eines Dualen Systems ), danach gut durchwalken und ca. 10-15 min offen stehen lassen.

1 x Röhrchen Optiwet mit 15 ml








Luftbinder nach 10-15 Minuten in den Wasserkern füllen.

Bei besonders starker Luftbildungsproblematik empfehlen wir die Zugabe des Bubble Sorb Luftbinders. Eine Einheit ( 400 g ) bindet etwa 100 Liter Sauerstoff pro Wasserkern ( ca. 350 l ). Danach den Wasserkern nochmals besonders gut enlüften ( bis Wasser im Füllstutzen steht ) und mit mitgeliefertem Pom verschließen!

1 x Flasche Luftbinder mit 400g






Schritt 3 : Verschlussstopfen POM einsetzen

Je nach Alter und verwendetem Material kann es vorkommen, dass sich die Kunststoffverschlusskappe sowie der Einfüllstutzen verformen. Luft kann so in die Wassermatratze eindringen.

Durch den Einsatz dieses Stopfens POM wird der Einfüllstutzen wieder in die alte Form gebracht, die zusätzliche Gummidichtung verhindert nachhaltig das Eindringen von Luft in die Wassermatratze.

Die Schraubverschlusskappe hält wieder besser auf dem Gewinde des Einfüllstutzens.







Lieferumfang

1 x Bubble Sorb ( 400g )

Ähnliche Artikel

  • vanlandschoot-logo.png
  • Download.jpg
  • Akva.gif
  • billerbeck_Logo.png
  • 011115921.JPG
  • Logo-Irisette.jpg
  • logo_ergovital.png
  • TempurLogo.png
  • hasena_logo.jpg
  • Fey.jpg
  • logo.png
  • kneer_logo.png
Nach oben